Partner & Referenzen

GfO (Nanogate Group)
Gesellschaft für Oberflächentechnik AG

Seit 2007 befindet sich das Openair-Plasma®-System bei der GfO AG im Dauereinsatz. Hunderttausende von Displayfenstern aus PC oder PMMA werden hier pro Jahr vor der Hardcoat-Beschichtung mit der atmosphärischen Plasma-Oberflächentechnik vorbehandelt. Inline-Vorbehandlung von Displayfenstern vor der Lackierung

Gira

Bei der Kunststoffspritzgießtechnik von Komponenten für die Medizintechnik besteht ein Höchstmaß an Anspruch an die maßliche und optische Qualität. Openair-Plasma® in der Medizintechnik

Griesser AG

Die Griesser AG, Schweiz ist einer der führenden Anbieter und Hersteller von Sonnenschutzsystemen in Europa. Das für die Herstellung von Lamellenstoren und Rollladen notwendige Aluminiumband wird im eigenen Werk im Coil Coating Verfahren beschichtet. Im Jahre 2007 gelang es Griesser als weltweit erstem Unternehmen, eine umweltschonende Vorbehandlung von Aluminiumbändern durch den Einsatz von Openair-Plasma® zu realisieren. Umweltrevolution beim Coil Coating

Heidelberg

Bei der Heidelberger Druckmaschinen AG sichert Plasmatreats Rotationsdüsentechnik den hohen Haftungsanspruch an die im UV-Inkjet-Digitaldruck auf runde und dreidimensionale Objekte aufgebrachte individuelle Veredelung. Die Vorbehandlung mit Openair-Plasma® bewirkt zudem die optimale Schärfe und Farbbrillanz des Druckbildes. Essentiell für Haftung, Schärfe und Farbbrillanz

HEINZ-GLAS GmbH

Nicht nur der Duft zählt heute bei der Kaufentscheidung eins Parfüms, häufig ist die  „Verpackung“ mindestens ebenso wichtig. Bei der HEINZ-GLAS GmbH werden die luxuriösen Glasflakons der Edelmarken vor dem Bedrucken mit Openair®-Plasma behandelt. Mit edlem Look punkten

HELLA Australia Pty Ltd.

Im Jahre 1995 wurde die Openair-Plasma®-Technik erstmals in der Serienfertigung von Auto-Scheinwerfergehäusen in Deutschland eingesetzt. Heute findet sie längst internationale Anwendung. Bei HELLA, Australien, schätzt man besonders die hohe Prozesssicherheit des Plasmaverfahrens. Qualitätssicherung mit Openair-Plasma®

Hutchinson

Bei Hutchinson in Aachen werden EPDM-Profile für die Autoindustrie vor der Lackierung oder Beflockung mit Openair-Plasma® vorbehandelt. Die Erfolge: Ausschussreduzierung, Produktionssteigerung und höchste Prozesssicherheit. EPDM-Dichtungen lackieren und verkleben

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.