• Edel-Optik für Design-Schlüssel

    Mithilfe von Openair®-Plasma veredelt der Oberflächendienstleister GfO Design-Autoschlüssel aus glasfaserverstärktem Kunststoff und kann so den makellosen Lackverlauf und eine langzeitstabile Haftung der Beschichtung gewährleisten. Die Fachzeitschrift JOT (5/2012) berichtet.


    Die Originalpublikation ist erhältlich auf springerprofessional.de

    www.jot-oberflaeche.de

    Plasmabehandlung vor dem Lackieren

  • Fehlerfreier Einsatz

    Seit über 10 Jahren sichert Atmosphärendruckplasma den Druckprozess bei den hochglänzenden Polypropylen-Griffen von BSH Stabmixern. IPCM (International Paint & Coating Magazine 3-4/2012) berichtet über die Anwendung.


    www.ipcm.it/gb_index.html

    Faultless operations

  • Plasma löst komplizierte Haftungsprobleme

    Die Vorbehandlung mit Openair®-Plasma verleiht Oberflächen völlig neue Haftungseigenschaften. So auch geschehen in der schwierigen Produktion von Regen-/Lichtsensoren, wo Polycarbonat (PC) und Flüssigsilikon (LSR) partout nicht aneinander haften wollten. Das süd-afrikanische Fachjournal SA PLASTICS, COMPOSITES & RUBBER (4/5-2012) berichtet.


    www.saplastics.co.za

    Plasma technology solves critical adhesion problems

  • Reine Luft – Plasma im Flugzeugbau

    Optimaler Korrosionsschutz und eine langzeitstabile Lackhaftung - über die Anwendungsmöglichkeiten der Openair® Technologie in der Luft- und Raumfahrttechnik berichtet die Fachzeitschrift KORROSIONSSCHUTZ AKTUELL (1/2012) in ihrer neusten Ausgabe.


    Reine Luft – Plasma im Flugzeugbau

  • Plasma als Retter in der Not

    Ein Problem bei der Haftung von Flüssig-Silikon auf Polycarbonat hätte beinahe die Produktion eines Auto-Bauteils unmöglich gemacht. Dank des sofortigen Einsatzes von Openair® Plasma konnte die Herstellung noch termingerecht erfolgen. CHEMICAL TECHNOLOGY (10/2011) berichtet.


    www.crown.co.za/chemical_technology.htm

    A knight in shining (plasma-) armour

  • Umweltschonend vorbehandeln - Atmosphärisches Plasma ersetzt Chemie

    Die Plasmatechnologie Openair® hat sich als umweltschonende Alternative gegenüber der nass-chemischen Reinigung und Vorbehandlung vielfach bewährt. Deutschlands führende Zeitschrift für Oberflächentechnologie JOT (Sonderausgabe) berichtet.


    Die Originalpublikation ist erhältlich auf springerprofessional.de

    www.jot-oberflaeche.de

    Atmosphärisches Plasma ersetzt Chemie

  • Mit Plasma zur Serienreife

    Mithilfe von Openair®-Plasma gelang es einem Kunststoffveredler, das Designprodukt eines Autoherstellers mit einer Hardcoat-Lackierung im Hochglanz dauerhaft und schlagfest zu beschichten. Das Fachmagazin KUNSTSTOFFE (10/2011) berichtet.


    www.kunststoffe.de

    Mit Plasma zur Serienreife

  • Erfolgreiches Krisenmanagement dank Plasma

    Ein Haftungsproblem beim Spitzgießen von LSR auf PC hätte fast zum Ausfall einer Produktion geführt. ADHÄSION (10/2011) berichtet über den dennoch erfolgreichen Verlauf durch den Einsatz von Openair® Plasma.


    Die Originalpublikation ist erhältlich auf springerprofessional.de

    www.adhaesion.com

    Herstellung von Regen-Licht-Sensoren

  • Plasmavorbehandlung ersetzt Beflammung

    Bei der Herstellung der Instrumententafel des Audi Q5 ersetzt Openair®-Plasma nicht nur die übliche Beflammung, sondern macht auch jegliche Maskierung vor dem Ausschäumen überflüssig. PLASTVERARBEITER (10/2011) berichtet.


    www.plastverarbeiter.de

    Makelloses Ausschäumen von Instrumententafeln

  • Anti-Haftbeschichtung direkt im Werkzeug

    Die neue Plasmabeschichtung PT-Release ersetzt chemische Trennmittel oder Hartbeschichtungen im Spritzgießprozess und regeneriert sich innerhalb des Werkzeugs. Das US-Magazin MOLD MAKING TECHNOLOGY (10/2011) berichtet.


    www.moldmakingtechnology.com

    Process Produces Anti-Adhesion Coating Directly In the Mold

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.