Schlüsselfertige Komplettlösung für die Beschichtung im Plasma-SealTight®-Verfahren

Mit der schlüsselfertigen, vollautomatischen Plasmazelle PTU1212 wurde die Plasma-SealTight®-Technologie von Plasmatreat maschinell umgesetzt. Die Zelle kann an jede handelsübliche Spritzgussmaschine angepasst werden. Sie ermöglicht einen besonders schnellen und umweltfreundlichen Inline-Vorbehandlungsprozess in der Serienproduktion von Kunststoff-Metall-Bauteilen.

Die PTU1212 beinhaltet alles, was der Vorbehandlungsprozess verlangt. Dazu gehören u.a. Generator und Roboter, Steuerungstechnik und PCU-Plasma-Kontrolleinheit, Plasmajets, Kabel und Verbrauchsmaterial.

 

Kompakte Einheit: Schlüsselfertige Plasmatreat Unit PTU1212
Innenansicht der PTU1212 mit Plasmadüsen, Plasma Control Unit und automatisiertem Teilehandling

 

Plasma-Verfahrenstechnik im automatisierten Fertigungsprozess von Hybridbauteilen

Die Plasmabehandlung erfolgt über zwei nebeneinander platzierte Plasmasysteme. Im ersten Schritt führt der Roboter – bzw. bei kleineren Varianten ein XY-Achssystem – den Metalleinleger zunächst unter eine Openair-Plasma®-Düse. Seine Oberfläche wird hier auf molekularer Ebene von jeglichen Kontaminationen gereinigt und damit seine optimale Benetzbarkeit hergestellt. Unmittelbar danach erfolgt über das zweite Plasmasystem die funktionale Beschichtung des Metalls im Plasma-SealTight®-Verfahren.

Inline Plasma-SealTight® Prozess
Beispiel für die Integration der PTU1212 in einen Spritzgussprozess.

 

Plasma-SealTight® im Überblick

Innovation und Kostenreduzierung

  • Global einsetzbare Industrielösung
  • Inline-Einsatz in der Spritzguss-Fertigungslinie (keine externen Transportwege)
  • Prozesssicheres, reproduzierbares Verfahren
  • Hohes Entwicklungspotential (neue Materialkombinationen)
  • Ortsselektive Vorbehandlung bei sehr hohen Geschwindigkeiten

Erhöhung der Bauteil-Qualität

  • Deutliche Verbesserung der Verbundhaftung
  • Korrosionsschutz des Metalleinlegers
  • Mediendichtigkeit im Grenzflächenbereich
  • Konstante Produktqualität durch hohe Präzision und Reproduzierbarkeit des Compoundierprozesses

Umwelt und Nachhaltigkeit

  • Komplette Eliminierung von Lösungsmitteln, Primern, Säuren
  • Keine VOC bedingten Emissionen
  • Sehr geringer Einsatz von Chemikalien (Prekursor)
  • Hohe Energieeffizienz durch geringen Energieverbrauch der Plasmaanlage
  • Hohe Energieeffizienz durch Entfall von Transportwegen der Halbfertigteile
/Tags/Plasmabehandlung/2K-Spritzguss, /Tags/Plasmabehandlung/2K-Spritzguss, /Tags/Plasmabehandlung/2K-Spritzguss, /Tags/Plasmabehandlung/2K-Spritzguss, /Tags/Plasmabehandlung/2K-Spritzguss, /Tags/Plasmabehandlung/2K-Spritzguss, /Tags/Plasmabehandlung/2K-Spritzguss, /Tags/Plasmabehandlung/2K-Spritzguss, /Tags/Plasmabehandlung/2K-Spritzguss, /2K-Spritzguss, /Tags/Plasmabehandlung/2K-Spritzguss, /Tags/Plasmabehandlung/2K-Spritzguss, /Tags/Plasmabehandlung/2K-Spritzguss

Presse zum Thema

„Symbiose von Metall und Kunststoff“
Plasmaversiegelung sichert den Verbund

OBERFLÄCHEN / POLYSURFACES (Nr. 2/2017)
Dokument öffnen

Titelstory:
Hybridtechnologie – Haftung als Messlatte

IST (International Surface Technology 1[3]/2017)
Dokument öffnen

Hybridtechnik: Neue Plasmaversiegelung sichert Hybridverbunde im Spritzgussprozess

WERKSTOFFE IN DER FERTIGUNG (Nr. 1/2017)
Dokument öffnen

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.