Plasmatreat gewinnt Industriepreis 2012

Hannover/Steinhagen. Für seine innovative Beschichtungs-Technologie „PlasmaPlus®“ wurde PLASMATREAT am Montag dem 23. April auf der Hannover Messe, der größten Industrie-Technologiemesse der Welt, mit dem INDUSTRIEPREIS 2012 als Sieger geehrt.

Dipl.-Ing. Christian Buske, Geschäftsführer der Plasmatreat GmbH und CEO der Plasmatreat Gruppe sowie Dr. Alexander Knospe, Leiter für Forschung und Entwicklung, namen bei der „Night of Innovation“ den begehrten Preis in Empfang. Bei dem unter der Schirmherrschaft des VDI (Verband Deutscher Ingenieure) seit sieben Jahren stattfindenden Wettbewerb hatte es bislang nie eine solch hohe Anzahl an Bewerbungen gegeben. Und da es unter den Einreichungen viele High Potentials gab, war es für die 30-köpfige Jury nicht einfach, die Sieger in den 14 unterschiedlichen Kategorien zu bestimmen.

Mit dem Projekt „PlasmaPlus® - ortsselektive Plasmapolymerisation unter Normaldruck“ war Plasmatreat gegen insgesamt über 500 Mitbewerber angetreten. Am Montagabend war es dann soweit: Die hochkarätige Jury, bestehend aus Universitätsprofessoren, Forschern und Fachjournalisten, hatte Plasmatreat zum Gewinner der Kategorie „Produktionstechnik & Maschinenbau“ gewählt. VDI Präsident, Prof. Dr.-Ing. habil. Bruno O. Braun leitete persönlich die Prämierung mit einer Keynote ein, wobei er die Bedeutung des INDUSTRIEPREIS für die Förderung starker Industrieunternehmen sowie das Engagement der Teilnehmer hervorhob.

Der Begriff „Plasmapolymerisation“ bezeichnete noch bis vor kurzem einen Beschichtungsprozess, der ausschließlich im Vakuum realisiert werden konnte. In enger Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer IFAM, Bremen entwickelte und patentierte Plasmatreat das Verfahren PlasmaPlus®, welches eine nanofeine und ortsselektive Funktionsbeschichtung von Materialoberflächen erstmals unter normalen Luftbedingungen inline ermöglicht.

Mithilfe von PlasmaPlus® kann auf Aluminium ein höherer Korrosionsschutz erreicht, bei Kunststoffen können Diffusionseigenschaften stark verbessert, Wasser-, Sauerstoff- und CO2-Barrieren erzielt, kratzfeste Schichten generiert, Oberflächen schmutzabweisend ausgestattet oder sogar Entformungschichten beim Kunststoffspritzen erzeugt werden. Auch auf Glas und Keramik erfolgt der Einsatz für unterschiedlichste Funktionen. In allen Fällen ersetzt die Technologie umweltgefährdende chemische Primer.

„Die Verleihung des INDUSTRIEPREIS 2012 erfüllt mich mit Stolz und großer Freude“, sagt Christian Buske. „Die Jury hat mit PlasmaPlus® eine Schlüsseltechnologie gewürdigt, die ein enormes Zukunftspotential in sich birgt und ich verspreche, dass sie in den kommenden Jahren noch viel von sich reden machen wird.“

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.