Aufregende Einblicke in die Zukunft der Plasmatechnologie

19. Vertriebs- und Technologie-Konferenz von Plasmatreat brachte viele neue Erkenntnisse.

Welche Bedeutung hat die Plasmatechnologie für die Entwicklung neuer Werkstoffe? Diese und viele weitere spannende Fragen standen im Mittelpunkt der 19. Internationalen Vertriebs- und Technologie-Konferenz von Plasmatreat. Mitarbeiter des Unternehmens aus aller Welt diskutierten mit Vertretern von Wissenschaft und Industrie die aktuellen Trends und Entwicklungen in der Plasma-Oberflächenbehandlung.

Das Programm der Vertriebs- und Technologie-Konferenz beinhaltete Workshops und Vorträge zu zahlreichen Aspekten des innovativen Verfahrens, das u.a. die prozesssichere Verbundhaftung zwischen bislang inkompatiblen Materialien ermöglicht.

Professorin Farzaneh Arefi-Khonsari von der Sorbonne Universität in Paris zeigte in ihrem Vortrag, dass die Oberflächenbehandlung mit Plasma die Verbindung zwischen Verbundwerkstoffen und Kautschuk verbessert. Dr. Jörg Ihde vom Fraunhofer Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung (IFAM) berichtete, dass mit Atmosphärendruck-Plasma behandelte biobasierte Polymerfasern eine umweltfreundliche Alternative zu erdölbasierten Polymerfasern bei der Herstellung von Carbonfasern sein könnten.

Dafür müsste das im Rahmen des Projekts LIBRE (http://www.libre2020.eu) angewandte Plasma-Verfahren zur Oberflächenbehandlung auf industrielle Maßstäbe hochskaliert werden. Dr. Ihde und sein Team wollen das Verfahren gemeinsam mit Plasmatreat und weiteren Partnern jetzt zur Marktreife bringen.

Die Vorträge im neuen Technologiezentrum wurden durch Workshops ergänzt, in denen Experten von Plasmatreat ihre aktuellen Forschungsprojekte vorstellten. Plasmatreat entwickelt zurzeit u.a. Plasmaverfahren für neue umweltfreundliche Direkt-Haftverbunde und für die Elektronik-Industrie. Im „Technikum“ finden künftig regelmäßig Vorträge und Tagungen statt. Organisiert werden die Veranstaltungen von der Plasmatreat Academy, die sich im Aufbau befindet und im Laufe des Jahres ein erstes Seminar-Programm veröffentlicht.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.