Team Plasmatreat lässt den Brenner so richtig brennen.

Die kürzeste Etappe in der 18-jährigen Geschichte der TransAlp startete am Sonntag 23. Juni um 11h in Innsbruck. Die Zahlen dieser Etappe - 90 Km und 1.174 Höhenmeter, 1 Pass (Brenner) - deuteten auf ein flaches und schnelles Rennen hin.

Der Name des Passes war heute auch Programm.

Team Plasmatreat: Heiko Schröder, Andreas Holaus, Anna Entleitner, Jannik Tautz, Nils Petermann, Jochen Perschka, Lukas Buske, Peter Spieth, Michael Jupe und Michael Schenk (v.l.)

Unser Mixed-Duo, Anna und Andreas genossen ihre Zweisamkeit auf den Rädern und ließen sich von dem Spitzenfeld um sich herum nicht beirren. Einzig Andreas tauschte ein wenig Zärtlichkeit mit dem Brenner aus und küsste den Asphalt. Nach dem nicht so ganz attraktiven Zärtlichkeitsaustausch wollten die beiden dann doch ziemlich schnell ins Ziel. Dieses erreichten die beiden dann auf Platz 6 in 2:20:35.

Auch unsere beiden Allstars ließen dem Brenner keine Chance. Sie flogen vorbei an Teammanager David Buske und hatten noch nicht mal Zeit für einen Drink. Nach 02:22:09 erreichten die beiden in der Kategorie Grandmasters, auf Platz 18 liegend, das Ziel.

Unsere Junioren, Jannik Tautz und Nils Petermann, heizten derweil dem Brenner mal so richtig ein. Beflügelt durch die Schmetterlinge flogen sie durch das Feld und landeten schließlich in Brixen überpünktlich nach einer Flugzeit von 02:31:04. Sie belegten damit Platz 33 in der Herren-Kategorie.

Immer schön im Windschatten ließ es sich das Plasmatreat Werksteam um Peter Spieth und Lukas Buske gut gehen. Mit Schmetterlings-Düsenantrieb erreichten Sie das Ziel auf Platz 38 in 02:35:15 in der Kategorie Herren.

Klappe die Erste - reichte für Michael Schenk und Heiko Schröder um einen perfekten Spielfilm zu drehen. Mit ihrer schauspielerischen Leistung, die Oscar reif war, ließen sie dem Brenner nur eine Nebenrolle.

Die Titanic brauchte 3 Stunden und 15 Minuten für Ihren Untergang! Michael und Heiko reichten 02:39:01 für Ihren Film, „Dancing with the Butterfly“.

Dieser bescherte ihnen mit Platz 49 in der Kategorie Grandmaster, einen grandiosen Filmstart.

 

Bericht: Teammanager David Buske

Tourstart der 1. Etappe

Ausblick

Die zweite Etappe führt die Fahrer von Brixen nach Kaltern am See. Die Tour endet am Samstag, 29. Juni 2019.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.