„Plasma Tube“ behandelt 1024 Profilgeometrien in Rekordzeit

Joachim Schüßler - Vertriebsleitung Deutschland

Autor

Joachim Schüßler
29.08.2014
Vertriebsleitung Deutschland

Um den bereits sehr schnellen Plasma-Vorbehandlungsprozess bei der Herstellung vieler unterschiedlicher Dichtungsprofile noch wirtschaftlicher zu machen, wurde die Plasma-Tube entwickelt, die weltweit erste vollautomatische AD-Plasmastation für die Vorbehandlung von Türdichtungsprofilen.

Das neue Gerät ist optional von vier bis zu zwölf Plasmadüsen ausbaubar. Eine vorher festgelegte Konfiguration der Düsenposition zum Profil wird am Gerät angewählt und dadurch innerhalb kürzester Zeit eingestellt. Bei einem Profilwechsel erledigt die Anlage in weniger als einer Minute vollautomatisch die Einstellung der Achsen für die neue Düsenposition - exakt, reproduzierbar und kontrolliert durch die integrierte Anlagensteuerung. Dabei können bis zu 1024 verschiedene Profile angelernt und beliebig abgerufen werden. Neben der Positionierung erfolgt auch eine intelligente Düsenvorwahl, d.h. es werden nur die wirklich erforderlichen Düsen angefahren, weitere Düsen verbleiben außerhalb des Behandlungsraumes. Treten Düsenfehler auf, so werden diese sicher erkannt.

Von Plasma-Tube werden vor allem Hersteller mit häufig wechselnden Profilen und kleinen Losgrößen profitieren. Aus der Vollautomatisierung der EPDM-Vorbehandlungsanlage resultieren ein minimaler Personaleinsatz und eine absolute Wiederholgenauigkeit des Aktivierungsprozesses, was wiederum zu einer Kostenreduzierung und Qualitätssicherung führt. Produzenten mit nur wenigen Profilformaten bietet die Anlage vor allem eine besonders hohe Sicherheit im Vorbehandlungsprozess, da Umrüstungsfehler von vorne herein ausgeschlossen sind.

/EPDM, /Tags/Plasmabehandlung/Oberflaechenaktivierung, /Tags/Automobilbau, /Tags/Automobilbau/EPDM, /Tags/Plasmabehandlung/Oberflaechenaktivierung, /Tags/Automobilbau, /Tags/Automobilbau/EPDM, /Tags/Plasmabehandlung/Oberflaechenaktivierung, /Tags/Automobilbau, /Tags/Automobilbau/EPDM, /Tags/Plasmabehandlung/Oberflaechenaktivierung, /Tags/Automobilbau, /Tags/Automobilbau/EPDM, /Tags/Plasmabehandlung/Oberflaechenaktivierung, /Tags/Automobilbau, /Tags/Automobilbau/EPDM, /Tags/Plasmabehandlung/Oberflaechenaktivierung, /Tags/Automobilbau, /Tags/Automobilbau/EPDM, /Tags/Plasmabehandlung/Oberflaechenaktivierung, /Tags/Automobilbau, /Tags/Automobilbau/EPDM, /Tags/Plasmabehandlung/Oberflaechenaktivierung, /Tags/Automobilbau, /Tags/Automobilbau/EPDM, /Tags/Plasmabehandlung/Oberflaechenaktivierung, /Tags/Automobilbau, /Tags/Automobilbau/EPDM, /Oberflaechenaktivierung, /Tags/Automobilbau, /Tags/Automobilbau/EPDM, /Tags/Plasmabehandlung/Oberflaechenaktivierung, /Tags/Automobilbau, /Tags/Automobilbau/EPDM, /Tags/Plasmabehandlung/Oberflaechenaktivierung, /Tags/Automobilbau, /Tags/Automobilbau/EPDM, /Tags/Plasmabehandlung/Oberflaechenaktivierung

Presse zum Thema

PlasmaPlus®:
Mit Plasma zu neuen Qualitätsmaßstäben

WOMAG (6/2019)
Dokument öffnen

POLYMER COMPOSITES 2019 –
Plasma optimiert Klebprozesse im Automobilbau

POLYMER COMPOSITES 2019
Dokument öffnen

Korrosionsschutz: punktgenau und umweltschonend

WOMAG (3/2019)
Dokument öffnen

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.