Die Sterilisationswirkung von Plasma (Plasmasterilisation)

Inaktivierung der Konidiosporen von Aspergillus niger DSM 1957 bei unterschiedlichen Verkeimungsszenarien (Punktförmig, gesprüht, Milch, Saccharose) und Stickstoff als Prozessgas (Spurbreite: 1 mm, Düsenabstand: 10 mm, Geschwindigkeit: 10 m/min, PCT: 100%, Gasstrom: 2000 l/h).

Quelle: Arbeitsgemeinschaft industrieller Forschungsvereinigungen "Otto von Guericke" e.V.

/Plasmamedizin, , , , , , ,

Presse zum Thema

Plasma-SealTight®: Keine Chance für Korrosion

DICHTUNGSTECHNIK JAHRBUCH 2019
Dokument öffnen

180°-Wende im Vorbehandlungsprozess

WOMAG (10/2018)
Dokument öffnen

Haftung aus der Plasmadüse

ADHÄSION (10/2018)
Dokument öffnen

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.