CREPIM : Innovativer Brandschutz

CREPIM in Bruay-la-Buissière, Frankreich zählt zu den führenden europäischen Laboratorien zur Qualifikation und Bewilligung von Materialien, welche den Brandschutzbestimmungen unterliegen. Das international akkreditierte Laboratorium testet und entwickelt feuerfeste Baustoffe für Unternehmen aus den Industriebereichen Massenbeförderung, Bauen, Elektro und Textil. Seit dem Jahr 2009 setzt CREPIM Openair®-Plasma bei seiner Forschungs- und Entwicklungsarbeit ein.

Anwendung

Auf der Suche nach neuen feuerretardierenden und feuerresistenten Lösungen werden unterschiedliche Arten von Thermoplasten, metallenen Drähten, Vliesstoffen, Bauwerkstoffen und andere Materialien der atmosphärischen Plasmabehandlung unterzogen. Zur Erhöhung der Haftung und zur Modifizierung der Substratoberflächen nutzt CREPIM dabei sowohl die aktivierenden wie auch die beschichtenden Eigenschaften der Plasmatreat Technik.

Die durch PlasmaPlus®-Polymerisation auf die Materialoberflächen aufgebrachten dünnen Schichten dienen vor allem der Verstärkung des Feuerverhaltens. Die Vielfalt der Teststoffe verlangt zur Haftungserhöhung dieser Schichten eine vorherige Aktivierung der Substratoberfläche mit Openair®-Plasma. Anders als bei Standard-Beschichtungen wie Farben oder Lacken, ist die Dicke der PlasmaPlus® Schicht sowohl unter Laborbedingungen wie auch beim industriellen Einsatz kontrolliert und zuverlässig. Die Anwendung der Openair® Technologie erfolgt bei CREPIM stets in Hinblick auf den späteren Einsatz der plasmabehandelten Produkte in allen den Brandschutzbestimmungen unterliegenden Industriearten.

Die Versuche erfolgen mit der Plasmatreat Laboranlage AS 400. Das System ist mit einer Plasmadüse vom Typ PFW10, kombiniert mit einer kleinen Rotationsdüse, ausgestattet. Geführt wird die Düse von einem 3-Achs Roboter, bei einer Behandlungsbreite bis zu 200mm und einer Geschwindigkeit von 10m bis 100m/min.

Erfolge

Der Einsatz von Openair®-Plasma / PlasmaPlus® bringt dem industriellen Anwender folgenden Nutzen:

  • Hydrophilierung von stark hydrophoben Oberflächen
  • deutliche Verbesserung des Feuerverhaltens gemäß GWFI (Glow Wire Ignition Test)
  • einfache Erhöhung der Oberflächenenergie
  • vollständiger Ersatz chemischer Vorreinigungs- oder Primerprozesse
  • kontinuierlicher Prozess mit hohem Durchsatz

CREPIM
Centre de Recherche et d’Etude sur les Procédés d’Ignifugation des Matériaux

www.crepim.fr

Testen Sie die Möglichkeiten von atmosphärischem Plasma für Ihre Produktion.
Werden Sie Entwicklungspartner von Plasmatreat!

Plasmatreat GmbH
Bisamweg 10, 33803 Steinhagen

Tel. +49 (0) 5­2 04 99 60-0
Fax +49 (0) 5­2 04 99 60-33

mail@plasmatreat.de

 
VDI-Leichtbaukongress 2016
5. Fachkonferenz Fügen im Automobilbau

5. – 7. Juli 2016
Bremen , ATLANTIC Hotel Universum, Germany

Glasstec 2016
Glasstec 2016
International Trade Fair for Glass Processing, Production and Products

20. – 23. September 2016
Hall 11, Booth G46
Düsseldorf, Germany

Language