Thema: Plasmatechnologie – Was ist Plasma? Nutzung von Plasmaenergie.

Plasma – der vierte Aggregatzustand

Die Plasmatechnologie beruht auf einem einfachen physikalischen Prinzip. Durch Energiezufuhr ändern sich die Aggregatzustände: aus fest wird flüssig, aus flüssig gasförmig. Wird einem Gas nun weitere Energie zugeführt, so wird es ionisiert und geht in den energiereichen Plasmazustand als vierten Aggregatzustand über.

Plasma wurde erst im Jahre 1928 von Irving Langmuir entdeckt. Dabei kommt es gar nicht besonders selten vor, im Gegenteil: Mehr als 99% der sichtbaren Materie im Universum befindet sich im Plasmazustand. Auf der Erde kommt es in seiner natürlichen Form z.B. in Blitzen oder als Polarlicht in der Arktis und Antarktis vor. Bei einer Sonnenfinsternis lässt sich das Plasma als heller Lichtkranz (Korona) um die Sonne beobachten.

Aggregatszustände

Der Energieeintrag erfolgt über die Aggregatzustände fest, flüssig, gasförmig. Wird mittels elektrischer Entladung zusätzlich Energie in die gasförmige Materie eingekoppelt entsteht Plasma.

Plasmaenergie verändert die Welt

Plasma kennzeichnet eine Materie auf hohem, instabilem Energieniveau. Beim Kontakt mit festen Materialien wie z.B. Kunststoffen und Metallen trifft zugeführte Plasmaenergie auf die Oberflächen und verändert wichtige Oberflächeneigenschaften wie z.B. die Oberflächenenergie.

In der Fertigungsindustrie wird dieses Prinzip für die gezielte Modifikation von Materialeigenschaften genutzt. Die Vorbehandlung mit Openair®-Plasmaenergie bewirkt eine relevante und exakt justierbare Steigerung der Adhäsionsfähigkeit und Benetzbarkeit von Oberflächen. So können vollkommen neue (auch unpolare) Materialien, sowie umweltfreundliche, lösungsmittelfreie (VOC-freie) Lacke und Klebstoffe industriell eingesetzt werden. Viele chemische Vorbehandlungsverfahren sind heute durch die Openair® Plasmavorbehandlung ersetzbar.

Plasmabehandlung für nahezu alle Industriebereiche

Aufgrund der einfachen Anwendbarkeit und Inline-Integrierbarkeit kommt die Plasmabehandlung seit vielen Jahren in nahezu allen Industriebereichen wie Automobilbau, Transport, Elektronikfertigung, Verpackungstechnik, Konsumgüter, Life Sciences, Textilien und neue Energien zum Einsatz.

Plasmatreat GmbH
Bisamweg 10, 33803 Steinhagen

Tel. +49 (0) 5­2 04 99 60-0
Fax +49 (0) 5­2 04 99 60-33

mail@plasmatreat.de

 
Individuelle Oberflächenbehandlung
Inline Plasmabehandlung von Kunststoffen
Aus einer Hand - Reinigen, Aktivieren und Beschichten mit atmosphärischem Plasma
VDI-Leichtbaukongress 2016
5. Fachkonferenz Fügen im Automobilbau

5. – 7. Juli 2016
Bremen , ATLANTIC Hotel Universum, Germany

Glasstec 2016
Glasstec 2016
International Trade Fair for Glass Processing, Production and Products

20. – 23. September 2016
Hall 11, Booth G46
Düsseldorf, Germany

Language