Die umfangreichen Potenziale der Atmosphärendruck-Plasmatechnologie

Die Openair® Plasmabehandlung schafft die Voraussetzungen für innovative, neue Fertigungsprozesse, Materialkombinationen und Produkte. Zusammen mit renommierten Instituten erforscht Plasmatreat intensiv zukünftige Anwendungsbereiche. Gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern aus der Industrie entwickeln wir kontinuierlich neue Lösungen und industrielle Anwendungen.

  • Neue Materialfreiheit

    Openair® Plasma ermöglicht der Industrie, auf stetig wachsende Anforderungen an Rohstoff- und Materialeffizienz, Energiesparen und auch Vermeidung von Schadstoffen zu reagieren. Materialkosten stellen laut demea (Quelle: Deutsche Materialeffizenz Agentur) im produzierenden Gewerbe mit ca. 45,4 %, noch vor den Personalkosten, den Abstand größten Kostenblock dar. Bislang inkompatible Materialien können durch die Openair®-Plasmabehandlung erstmals in der industriellen Fertigung miteinander verbunden werden. Unpolare Kunststoffe z.B. erhalten selektiv an Lackier- und Klebflächen die für die Weiterverarbeitung benötigten Eigenschaften. Alternative, kostengünstigere, leichtere oder stabilere Materialien oder z.B. auch Recyclingstoffe können verwendet werden. Es entsteht eine neue Materialfreiheit.
  • Neue Funktionalitäten durch Nanobeschichtung

    Mit der PlasmaPlus® Nanobeschichtung wird je nach Applikation eine spezifische Funktionsbeschichtung bis in die Mikrostrukturen der Materialoberfläche abgeschieden. Das Resultat sind hocheffektive Layer, die den Materialien völlig neue Eigenschaften verleihen. Die Applikation gezielt funktionalisierter Oberflächen bedeutet eine völlig neue Performance für die Produkte von morgen. Die Anwendungen reichen von elektrisch leitfähigen, über Barriereschichten bis zu pharmazeutisch wirksamer Funktionsbeschichtung.
  • Neue umweltfreundliche Verfahren und Endprodukte

    Durch die trockene Openair® Plasmatechnologie können viele nasschemische Prozesse entfallen. Die Feinstreinigung mit Plasma ersetzt bereits ganze Waschprozesse, energieaufwändige Trocknungen werden somit überflüssig. Die hocheffektive Plasmaaktivierung macht den Einsatz umwelt- und gesundheitsschädlicher Haftmittler und Primer unnötig. Die signifikante Haftungsverbesserung ermöglicht den Einsatz alternativer, häufig wasserbasierter, VOC-freier Lack- und Klebstoffsysteme. So ermöglicht Openair® Plasma neue, ebenso kosteneffiziente wie umweltfreundliche Fertigungsprozesse und schadstofffreie Produkte.
  • Innovation mit Plasmatechnologie: Neue Anwendungen für alle Industriebereiche

    Das Einsatzspektrum der Openair® Plasmatechnik ist unerschöpflich. In vielen Industriebereichen ist die Behandlung mit Atmosphärendruckplasma bereits fest etabliert. In anderen Bereichen – wie etwa den Life Sciences und den neuen Energien, aber auch in der Luft- und Raumfahrt – wird intensiv an neuen Anwendungslösungen geforscht. Bereits heute gibt es Richtung weisende Erfolge bei der Schutzbeschichtung von Solarzellen, der Entwicklung von Brennstoffzellen sowie im innovativen Leichtbau mit Kohlefasern. Erste Versuche bei der Behandlung menschlicher Haut zeigen das weitreichende Zukunftspotenzial der Plasmatechnologie.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.