Thema: Plasma-Klebetechnik: Neue Klebetechnologie. Bessere Adhäsionsfähigkeit und Klebfestigkeit durch Oberflächenmodifizierung. Kleben von Kunststoffen und Metall.

Plasma-Klebetechnik: Sicheres und langzeitstabiles Kleben von Kunststoffen und Metallen

Viele Materialien wie z.B. Polypropylen (PP), Polyetheretherketon (PEEK) oder Polyoxymethylen (POM) lassen sich ohne Plasmavorbehandlung gar nicht oder nur schlecht kleben. Hohe Haftfestigkeit sowie die langzeitstabile Verklebung von Glas, Metall, Keramik und Kunststoffen stellen besondere Herausforderungen für die fertigende Industrie dar.
Die Oberflächenmodifizierung durch Openair®-Plasmavorbehandlung mit gleichzeitiger Feinstreinigung bewirkt eine bessere Adhäsionsfähigkeit und Klebfestigkeit umlaufender Klebeflächen.

Erfolgreich in unzähligen Anwendungsbereichen – Struktur- und Verbundkleben mit Plasma-Klebetechnologie

Allein für das Kleben von Kunststoffen in der Automobilindustrie gibt es eine Vielzahl höchst erfolgreicher Openair®-Plasma Anwendungen:

Strukturkleben: Plasma-Klebetechnik für LKW-Kühlaufbauten im Fahrzeugbau
Bei dieser Anwendung geht es um die strukturelle Verklebung von Paneel-Bauteilen. Die Openair®-Plasmavorbehandlung sorgt für eine verbesserte Adhäsionsfähigkeit im Bereich der umlaufenden Klebeflächen und ersetzt sämtliche herkömmlichen Reinigungs- oder Vorbehandlungsverfahren.

Plasma-Klebetechnologie für moderne Autoscheinwerfer (Headlamps)
Der Einsatz von Openair® Plasma ermöglicht erstmals die sichere Verarbeitung der neu entwickelten Warm-Melt 1K-PUR Klebstoffe auf unpolaren Kunststoffen (Polypropylen). Die Openair® Plasma-Vorbehandlung erzeugt die erforderliche hohe Oberflächenspannung auf den zu verklebenden Materialien.

EPDM kleben: Bessere Adhäsionsfähigkeit für EPDM-Extrusionsprofile
Früher mussten EPDM-Profile während des Prozesses aufwändig mit rotierenden Drahtbürsten aufgeraut werden. Heute hat sich Openair®-Plasma insbesondere in der Automobilindustrie wegen des hochwirksamen und dabei kontaktfreien und wartungsarmen Verfahrens als „State of the Art“ vor dem Auftrag von Flockklebstoffen bzw. des Gleitlackes etabliert.

Partner & Referenzen

DELO

Eine perfekte Verbindung

Als führender Hersteller von Industrieklebstoffen kann DELO auf eine langjährige Zusammenarbeit mit Plasmatreat zurückblicken.

Referenz-Story lesen

Partner & Referenzen

Schmitz Cargobull AG

Strukturelles Verkleben

Extreme Haftung, höchste Dichtigkeit und bestmöglicher Umweltschutz – so lauteten die Anforderungen beim Bau der neuen Klebeanlage. Heute rollen bei Europas größtem Trailer-Hersteller jährlich über 15.000 Openair®-Plasma-behandelte Kühlfahrzeuge vom Werkhof.

Referenz-Story lesen

Plasmatreat GmbH
Bisamweg 10, 33803 Steinhagen

Tel. +49 (0) 5­2 04 99 60-0
Fax +49 (0) 5­2 04 99 60-33

mail@plasmatreat.de

 
Wenn die Folie nicht haftet - Plasma als Troubleshooter in der Touchfolien-Verklebung
Elektronik: Mit Kaizen und Plasma in die Zukunft
Hier kommt die Sonne - Plasmabehandlung eines CFK Solar-Rennwagens
Micronora 2016
International microtechnology and precision trade fair

27. – 30. September 2016
Micropolis / Parc des Expositions
Besancon Cedex, France

Material World Osaka 2016
Highly-functional Material World, Osaka 2016

5. – 7. Oktober 2016
Hall 6, Booth A-S-488
Intex Osaka, Japan

Language