Thema: Verfahrensbeschreibung der Plasmabeschichtung. Nanobeschichtung.

Wie funktioniert PlasmaPlus® Nanobeschichtung?

Über einen speziellen Düsenkopf werden dem Plasma je nach Anwendung spezifische Zusatzstoffe zugeführt. Diese werden durch das Plasma werden angeregt und ihre Reaktivität dabei signifikant erhöht. So können sich die Substanzen während der Plasmabeschichtung an der Materialoberfläche optimal anlagern und fest anbinden. Es entsteht eine Schicht mit individuell auf den Prozess abstimmbaren funktionellen Oberflächeneigenschaften. Mit der PlasmaPlus® Technologie lassen sich unterschiedliche Materialien wie Metalle, Glas, Keramik, Kunststoffe und viele mehr beschichten.

Technisch wird hierzu eine Openair® Plasmaanlage mit dem PlasmaPlus System aufgerüstet. Dieses System ermöglicht die Verdampfung eines bei Raumtemperatur flüssigen Zusatzstoffes, der exakt reproduzierbar mittels eines Trägergases in das Plasma eingeleitet wird. Es entstehen hydrophile und erstmals auch hydrophobe Nanobeschichtungen mit spezifischer Schichtdicke bis zu 1000 nm (Nanometer).

PlasmaPlus® Beschichtungsdüse zur Plasmabeschichtung / NanobeschichtungPlasmaPlus® Beschichtungsdüse im Querschnitt
PlasmaPlus® Beschichtungsdüse zur Plasmabeschichtung / Nanobeschichtung

Partner & Referenzen

BMBF Verbund-Projekt PROTECT-SELECT

Selektiver Korrosionsschutz elektronischer Bauteile durch PlasmaPlus®-Barrierebeschichtung

Mit dem PlasmaPlus®-Verfahren können erfolgreich dünne, transparente, isolierende plasmapolymere Alterungsschutzschichten abgeschieden werden, um elektronische Bauelemente insbesondere Leiterplatten ortsselektiv zu schützen.

Referenz-Story lesen

Partner & Referenzen

CREPIM

Innovativer Brandschutz

Das französische Institut CREPIM ist auf die Erforschung von feuerhemmenden Materialien in allen den Brandschutzbestimmungen unterliegenden Industriearten spezialisiert. Das Laboratorium nutzt die PlasmaPlus® Polymerisation zur Verbesserung des Feuerverhaltens ganz unterschiedlicher Substrate.

Referenz-Story lesen

zum Hauptthema Plasmabeschichtung

Plasmatreat GmbH
Bisamweg 10, 33803 Steinhagen

Tel. +49 (0) 5­2 04 99 60-0
Fax +49 (0) 5­2 04 99 60-33

mail@plasmatreat.de

 
Hybridtechnik: Ultrastark und mediendicht
Medizintechnik: Beständige und ungiftige Beschichtungen inline erzeugen
VDI-Leichtbaukongress 2016
5. Fachkonferenz Fügen im Automobilbau

5. – 7. Juli 2016
Bremen , ATLANTIC Hotel Universum, Germany

Glasstec 2016
Glasstec 2016
International Trade Fair for Glass Processing, Production and Products

20. – 23. September 2016
Hall 11, Booth G46
Düsseldorf, Germany

Language