Thema: Primer-freie Lackierung faserverstärkter Materialien (GFK, CFK). Plasmavorbehandlung. Optimale Lackhaftung ohne Primer und ohne Powerwash.

Prozessoptimierung durch primerfreie Lackierung im Motorradbau: Openair® Plasma für optimale Farbhaftung und cooles Design

Bei der Herstellung der lackierten Teile (wie Verkleidung, Tank, Schutzbleche etc.) kommen hauptsächlich faserverstärkte Materialien zum Einsatz. In herkömmlichen Verfahren werden diese mit Powerwash gereinigt und in den folgenden Schritten beflammt und mit Primer versehen.

 Langzeitstabile Lackhaftung bei Motorrad-Bauteilen

Der Einsatz von Openair® Plasma reduziert die Anzahl der Prozessschritte wesentlich. Eine Vorreinigung ist nicht mehr erforderlich. Die Plasmavorbehandlung ersetzt zudem die Beflammung. Dabei wird eine höhere Aktivierung der Oberflächenspannung erreicht, ohne die Faserstruktur anzugreifen. So kann auch auf die Applikation des Primers verzichtet werden.

Das Resultat ist eine besonders langzeitstabile Lackhaftung und ein gleichmäßiger Farbverlauf. Es ist zudem erwiesen, dass die Vorbehandlung mit Openair® Plasma die Steinschlagfestigkeit der lackierten Bauteile signifikant erhöht.

Plasmatreat GmbH
Bisamweg 10, 33803 Steinhagen

Tel. +49 (0) 5­2 04 99 60-0
Fax +49 (0) 5­2 04 99 60-33

mail@plasmatreat.de

 
„Wir lieben Leichtbau“ – Interview mit Geschäftsführer Christian Buske
Nachhaltige Vorbehandlung mit Atmosphärendruckplasma
Plasma für die Luft- und Raumfahrtindustrie
Glasstec 2016
Glasstec 2016
International Trade Fair for Glass Processing, Production and Products

20. – 23. September 2016
Hall 11, Booth G46
Düsseldorf, Germany

Otte Chemie Symposium 2016
Otto Industrie Symposium
Schnell und sicher kleben

22. September 2016
Friedolfing
Fachvortrag zum Thema "Openair® -Plasma Technologie — Aktivieren, Reinigen und Beschichten mit Atmosphärendruckplasma", Germany

Language