Thema: Korrosionsschutz durch Plasmapolymerisation. CR6-Primer freie Anti-Korrosionsbeschichtung mit atmosphärischem Plasma. Langzeitstabile Klebeverbindungen.

Langzeitstabiler Korrosionsschutz durch Plasmapolymerisation: umweltfreundlich ohne giftige CR6-Primer

Zur Gewährleistung eines optimalen Korrosionsschutzes mit Langzeitgarantien bis zu 30 Jahren werden im Flugzeugbau bis heute meist chromhaltige Cr6-Primersysteme auf Oberflächen appliziert, die später lackiert werden. 

Im PlasmaPlus®-Verfahren werden die hochgiftigen Chrom(VI)-Primer durch Plasma-Polymerisation, also eine gezielte, trockenchemische Plasma-Beschichtung, ersetzt. Die Plasmaenergie in Zusammenspiel mit der ultrafeinen und absolut gleichmäßigen Plasmabeschichtung steigert gleichzeitig die Oberflächenspannung. So sind die Oberflächen optimal vorbereitet für die Lackierung und weisen für langzeitstabile Klebverbindungen herausragende Adhäsionsfähigkeiten auf.

zum Hauptthema Luftfahrt

Plasmatreat GmbH
Bisamweg 10, 33803 Steinhagen

Tel. +49 (0) 5­2 04 99 60-0
Fax +49 (0) 5­2 04 99 60-33

mail@plasmatreat.de

 
Nachhaltige Vorbehandlung mit Atmosphärendruckplasma
Plasma für die Luft- und Raumfahrtindustrie
Romeo Sierra ruft Papa Tango – Plasma zur sicheren Flugfunkverständigung
Glasstec 2016
Glasstec 2016
International Trade Fair for Glass Processing, Production and Products

20. – 23. September 2016
Hall 11, Booth G46
Düsseldorf, Germany

Otte Chemie Symposium 2016
Otto Industrie Symposium
Schnell und sicher kleben

22. September 2016
Friedolfing
Fachvortrag zum Thema "Openair® -Plasma Technologie — Aktivieren, Reinigen und Beschichten mit Atmosphärendruckplasma", Germany

Language