Thema: Entformung von Composites ohne Formtrennmittel. Entfernen von Trennmitteln durch Plasmareinigung. Plasmapolymerisation (Release).

Quantensprung beim Entformen von High-Tech Composites: Eliminierung von Trennmitteln dank Openair® und PlasmaPlus®

Moderne Langstreckenflugzeuge werden mit völlig neuartigen Materialien und Materialverbunden aus verstärkten Kunststoffen, den Composites, gebaut.

Bei der Herstellung der Composite-Teile (z.B. Flügel oder Flugzeugrumpf) werden die Materialschichten in der Form schrittweise aufgebaut, erwärmt und miteinander verschmolzen. Ohne den vorherigen Auftrag von Trennmitteln wären die Teile anschließend nicht mehr aus der Form lösbar. Nach dem Entformen verbleiben diese Formtrennmittel auf dem Bauteil und erschweren die Weiterverarbeitung.

 Airbus A380

Plasmatreat bietet hier eine ebenso einfache wie effiziente Lösung:

  • Die Formen werden vor dem Einbringen der Materialschichten mit dem PlasmaPlus® Verfahren per Plasmapolymerisation (Release) beschichtet.
  • Dadurch kann auf Trennmittel zum Entformen weitgehend verzichtet werden.
  • Verbliebene Trennmittel werden nach der Entformung mittels Openair®-Plasmareinigung vollständig aufgebrochen und entfernt.

zum Hauptthema Luftfahrt

Plasmatreat GmbH
Bisamweg 10, 33803 Steinhagen

Tel. +49 (0) 5­2 04 99 60-0
Fax +49 (0) 5­2 04 99 60-33

mail@plasmatreat.de

 
Nachhaltige Vorbehandlung mit Atmosphärendruckplasma
Plasma für die Luft- und Raumfahrtindustrie
Romeo Sierra ruft Papa Tango – Plasma zur sicheren Flugfunkverständigung
Glasstec 2016
Glasstec 2016
International Trade Fair for Glass Processing, Production and Products

20. – 23. September 2016
Hall 11, Booth G46
Düsseldorf, Germany

Otte Chemie Symposium 2016
Otto Industrie Symposium
Schnell und sicher kleben

22. September 2016
Friedolfing
Fachvortrag zum Thema "Openair® -Plasma Technologie — Aktivieren, Reinigen und Beschichten mit Atmosphärendruckplasma", Germany

Language