Innovative Lösungen für Medizintechnik und Life Sciences mit Openair® Plasma und PlasmaPlus®

Die sterilisierende Feinstreinigung mit Openair® Plasma, die Schaffung neuer Materialverbunde für Implantate und die funktionelle Beschichtung von Instrumenten, Bekleidung und Armaturen schaffen neue Möglichkeiten in der Medizintechnik und im gesamten Bereich Life Sciences.

  • Medizintechnik – einfache Prozesse durch trockene, physikalische Plasmabehandlung

    Fertigungsprozesse in der Medizintechnik verlangen allerhöchste Standards, die über die Anforderungen in den meisten anderen Industrien weit hinausgehen. Oberflächen müssen hier nicht nur rein, sondern absolut makellos oder steril sein...
    weiterlesen 
  • Chemie/Biochemie – Plasmachemie mit Openair® Plasma-Nanotechnologie

    Chemische Verbindungen werden heute noch immer zu fast 100% im Batch-Verfahren nach entsprechenden Rezepten hergestellt. Ist es aber erforderlich, sehr individuelle Kompositionen zu erzeugen wie z.B. in der Pharmazie, ist dieser traditionelle Weg sehr aufwändig und schwer zu automatisieren...
    weiterlesen 
  • Plasmamedizin – kann die direkte Einwirkung von Openair® Plasma Wunden heilen?

    Unter Plasmamedizin versteht man die direkte Behandlung menschlicher Körperzellen mit Plasma. Besondere Pionierarbeit in der Verwendung atmosphärischer Plasmasysteme zur Behandlung menschlicher Haut leistet seit ca. 15 Jahren die Forschungsgruppe um Prof. Friedmann an der Drexel University, USA...
    weiterlesen 
  • Desinfektion – neue Methode zur Oberflächen-Desinfektion mit atmosphärischem Plasma

    Die Feinstreinigung mit Openair® Plasma eignet sich insbesondere in Kombination mit einer gepulsten Plasmaansteuerung und dem Einsatz spezieller Arbeitsgase hervorragend, um Oberflächen sicher zu desinfizieren...
    weiterlesen 

Presse zum Thema

Titelstory:
Hybridtechnologie – Haftung als Messlatte

JOT (12/2016)
Dokument öffnen

Himmelhohe Haftung - Plasmatechologie sichert Flugfunkelektronik

DICHT! (No. 4 [11]/2016)
Dokument öffnen

Wenn die Folie nicht haftet - Plasma als Troubleshooter in der Touchfolien-Verklebung

DICHT! (Nr. 3 [9]/2016)
Dokument öffnen

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.