Beim Verbinden verschiedener Materialien wie z.B. beim Kleben, Laminieren, Kaschieren oder Lackieren sind Oberflächenspannung und Oberflächenreinheit von entscheidender Bedeutung für eine zuverlässige Haftung. Zum Erreichen der Haftungseigenschaften werden die Materialien im Fertigungsprozess häufig auf eine bestimmte notwendige Verarbeitungstemperatur gebracht. In der Regel  sind dies sehr energieintensive Prozesse. Plasmabehandlung dagegen ist nicht nur eine besonders wirkungsvolle Methode zur Oberflächenvorbehandlung, sondern auch eine energiesparende Alternative.

Der Einsatz von Openair® Atmosphärendruckplasma ermöglicht in vielen Anwendungen eine deutliche Reduktion der Betriebstemperaturen. Der Heizprozess lässt sich meist deutlich verkürzen oder kann sogar ganz eliminiert werden. Gleiches gilt bei der Verwendung alternativer Beschichtungssysteme (wie z.B. UV-härtender Systeme) für Trockenöfen.

Ein Erfolgsbeispiel aus dem Coilcoating-Prozess: Durch Openair®-Plasmareinigung (Feinstreinigung) und Plasmaaktivierung ist es möglich, UV-trocknende Farben einzusetzen. Die gesamte Anlagenkonfiguration verkürzt sich auf 25% des herkömmlichen Anlagenumfangs.

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.