Nanotechnologie: Dispergierbarkeit von Nanopartikeln in biologischen Systemen – Nanopartikel ohne Agglomeration

Das Verständnis des Verhaltens von Nanopartikeln in biologischen Systemen eröffnet ganz neue Möglichkeiten der medizinischen Behandlung.

Sowohl die gezielte Interaktion zwischen Nanopartikeln und Zellen (chemisch reaktives Interface) als auch die Dispergierbarkeit von Nanopartikeln in Flüssigkeiten sind stark oberflächenrelevant.

Plasmatreat hat entsprechende Plasmareaktoren mit kontinuierlicher Partikelförderung zur Plasma-Vorbehandlung von Nanopartikeln entwickelt. Eine besondere Herausforderung stellte dabei die Verhinderung der Agglomeration der Nanopartikel (Nanopulver) dar.

Dank des verwendeten Wirbelstromprinzips ist es möglich Nanopartikel sehr gleichmäßig in das Plasma einzugeben und so einen kontinuierlichen reproduzierbaren Prozess zu garantieren.

Presse zum Thema

Titelstory:
Hybridtechnologie – Haftung als Messlatte

JOT (12/2016)
Dokument öffnen

Himmelhohe Haftung - Plasmatechologie sichert Flugfunkelektronik

DICHT! (No. 4 [11]/2016)
Dokument öffnen

Wenn die Folie nicht haftet - Plasma als Troubleshooter in der Touchfolien-Verklebung

DICHT! (Nr. 3 [9]/2016)
Dokument öffnen

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.