Thema: Verhinderung der Agglomeration bei der Herstellung von Nanopartikeln. Plasmabehandlung von CNT-Corbon-Nanotubes.

Nanotechnologie: Dispergierbarkeit von Nanopartikeln in biologischen Systemen – Nanopartikel ohne Agglomeration

Das Verständnis des Verhaltens von Nanopartikeln in biologischen Systemen eröffnet ganz neue Möglichkeiten der medizinischen Behandlung.

Sowohl die gezielte Interaktion zwischen Nanopartikeln und Zellen (chemisch reaktives Interface) als auch die Dispergierbarkeit von Nanopartikeln in Flüssigkeiten sind stark oberflächenrelevant.

Plasmatreat hat entsprechende Plasmareaktoren mit kontinuierlicher Partikelförderung zur Plasma-Vorbehandlung von Nanopartikeln entwickelt. Eine besondere Herausforderung stellte dabei die Verhinderung der Agglomeration der Nanopartikel (Nanopulver) dar.

Dank des verwendeten Wirbelstromprinzips ist es möglich Nanopartikel sehr gleichmäßig in das Plasma einzugeben und so einen kontinuierlichen reproduzierbaren Prozess zu garantieren.

zum Hauptthema Chemie/Biochemie

Plasmatreat GmbH
Bisamweg 10, 33803 Steinhagen

Tel. +49 (0) 5­2 04 99 60-0
Fax +49 (0) 5­2 04 99 60-33

mail@plasmatreat.de

 
Glasstec 2016
Glasstec 2016
International Trade Fair for Glass Processing, Production and Products

20. – 23. September 2016
Hall 11, Booth G46
Düsseldorf, Germany

Otte Chemie Symposium 2016
Otto Industrie Symposium
Schnell und sicher kleben

22. September 2016
Friedolfing
Fachvortrag zum Thema "Openair® -Plasma Technologie — Aktivieren, Reinigen und Beschichten mit Atmosphärendruckplasma", Germany

Language