Insbesondere im Küchenbereich (z.B. Ofen, Spülmaschine, Kühlschrank) erzielen Oberflächen aus metallisierten Kunststoffe oder Edelstahl eine besonders dekorative und hochwertige Wirkung. Ohne Oberflächenveredelung wären diese in kurzer Zeit unansehnlich, da korrosive Angriffe z.B. durch Fingerabdrücke oder Reinigungsmittel die Oberfläche angreifen.

Das Plasmaplus®-Verfahren schützt die Oberflächen dauerhaft mit neuartigen, unsichtbaren Nanobeschichtungen, die darüber hinaus mit antibakterieller Wirkung kombiniert werden können. Diese Nanoschichten werden inline in der Endverarbeitung appliziert.

Antifingerprint-Beschichtung aus dem Fraunhofer IFAMInnovative Nanobeschichtung zur Reduzierung der Sichtbarkeit von Fingerabdrücken:
Die Beschichtung zeichnet sich durch den Erhalt der Oberflächencharakteristika – zum Beispiel Glanz und Rauigkeit - aus und eignet sich besonders für matte Oberflächen aus Metall oder Kunststoff.

Das zugrunde liegende Verfahren des Fraunhofer IFAM umfasst einen zweistufigen Prozess, bei dem zunächst eine Flüssigkeit als Dünnfilm aufgetragen wird, der anschließend durch Plasma oder Licht (Excimertechnik, Smart Plasma Verfahren) vernetzt wird. © Fraunhofer IFAM

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.