Qualität macht sich bezahlt – drastische Ausschuss-Reduktion durch Plasma-Vorbehandlung von Mobiltelefon-Halbschalen

Im Jahr 2006 stellte Plasmatreat die Openair® Plasmatechnologie bei einem koreanischen Mobiltelefon-Hersteller vor. Nach kurzer Zeit erkannte das Unternehmen die signifikanten Qualitätsverbesserungen durch die Vorbehandlung der Handy-Halbschalen und entschied sich, sämtliche Produktionslinien mit Rotationsdüsen-Plasmasystemen von Plasmatreat auszustatten.

Schon in den ersten Monaten der Produktion wurde eine drastische Ausschuss-Reduktion gemeldet. Die ursprüngliche Fehlerrate von 13% konnte auf herausragende 4 % gesenkt werden. Dies führte bereits in kurzer Zeit zu einer Amortisation der Plasmaanlagen.

Video ansehen: Inline integrierte Plasmaaktivierung von Handyschalen
Die inline integrierte Vorbehandlung von Handygehäusen mit Rotationsdüsen direkt vor der Lackierung minimiert seit Jahren den Ausschuss. Die Prüfung mit Testtinten zeigt die deutliche Steigerung der Oberflächenspannung.

Presse zum Thema

Himmelhohe Haftung - Plasmatechologie sichert Flugfunkelektronik

DICHT! (No. 4 [11]/2016)
Dokument öffnen

Wenn die Folie nicht haftet - Plasma als Troubleshooter in der Touchfolien-Verklebung

DICHT! (Nr. 3 [9]/2016)
Dokument öffnen

Elektronik: Mit Kaizen und Plasma in die Zukunft

ELEKTRONIK-PRAXIS Nr. 15 (8)/2016
Dokument öffnen

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.