Thema: Plasma-Vorbehandlung für langzeitstabile Haftung von Warm-Melt Klebstoffe. Verbesserung der Haftung beim Kleben von PP (Polypropylen).

Openair® Plasma macht es möglich: langzeitstabile Haftung mit neuen Warm-Melt Klebstoffen

Der Einsatz von Openair® Plasma ermöglicht erstmals die sichere Verarbeitung der neu entwickelten Warm-Melt 1K-PUR Klebstoffe auf unpolaren Kunststoffen (Polypropylen). Die Openair® Plasma-Vorbehandlung erzeugt die erforderliche hohe Oberflächenspannung auf den zu verklebenden Materialien.

Die Kombination von Openair® Plasma in Verbindung mit Warmmelt Klebstoffen wurde in erfolgreicher Zusammenarbeit mit der Firma Sika entwickelt.

Die Vorteile von Warm-Melt-Klebstoffen:

  • hohe Anfangsfestigkeit
  • schnelle Inline-Dichtungsprüfung
  • Steigerung der Produktivität (>15%)

Partner & Referenzen

Hella Australia Pty Ltd.

Qualitätssicherung mit Openair® Plasma

Im Jahre 1995 wurde die Plasmatechnik Openair® erstmals in der Serienfertigung von Auto-Scheinwerfergehäusen in Deutschland eingesetzt. Heute findet sie längst internationale Anwendung. Bei HELLA, Australien, schätzt man besonders die hohe Prozesssicherheit des Plasmaverfahrens.

Referenz-Story lesen

zum Hauptthema Scheinwerfer

Plasmatreat GmbH
Bisamweg 10, 33803 Steinhagen

Tel. +49 (0) 5­2 04 99 60-0
Fax +49 (0) 5­2 04 99 60-33

mail@plasmatreat.de

 
VDI-Leichtbaukongress 2016
5. Fachkonferenz Fügen im Automobilbau

5. – 7. Juli 2016
Bremen , ATLANTIC Hotel Universum, Germany

Glasstec 2016
Glasstec 2016
International Trade Fair for Glass Processing, Production and Products

20. – 23. September 2016
Hall 11, Booth G46
Düsseldorf, Germany

Language