Thema: Feinstreinigung im Lackierprozess, vor der Hartschicht-Lackierung von Polycarbonat-Streuscheiben, Abschlussscheiben. Lackauftrag von Polysiloxan-Lack.

Drastische Reduktion der Ausschussrate durch Feinstreinigung mit Openair® Plasma im Lackierprozess von Polycarbonat-Streuscheiben

Der Einsatz von Openair® Plasma-Rotationsdüsen ermöglicht eine effiziente und materialschonende Feinstreinigung der Polycarbonat-Abschlussscheiben vor der nachfolgenden Hartschicht-Lackierung mit Polysiloxan-Lack.

Die Plasma-Reinigung entfernt die noch vom Spritzprozess anhaftenden Partikel (Staub, Pigmente etc.). Gleichzeitig wird die Streuscheibe elektrostatisch entladen. Ein zusätzliches Antistatik-Gebläse ist nicht erforderlich.

Der nachfolgende Lackauftrag hat infolge der spezifischen und gleichmäßigen Oberflächenspannung eine optimale Verteilung und somit eine gleichmäßige Schichtstärke. Die Ausschussrate wird durch Openair® Plasma signifikant gesenkt.

Partner & Referenzen

Hella Australia Pty Ltd.

Qualitätssicherung mit Openair® Plasma

Im Jahre 1995 wurde die Plasmatechnik Openair® erstmals in der Serienfertigung von Auto-Scheinwerfergehäusen in Deutschland eingesetzt. Heute findet sie längst internationale Anwendung. Bei HELLA, Australien, schätzt man besonders die hohe Prozesssicherheit des Plasmaverfahrens.

Referenz-Story lesen

zum Hauptthema Scheinwerfer

Plasmatreat GmbH
Bisamweg 10, 33803 Steinhagen

Tel. +49 (0) 5­2 04 99 60-0
Fax +49 (0) 5­2 04 99 60-33

mail@plasmatreat.de

 
Wenn die Folie nicht haftet - Plasma als Troubleshooter in der Touchfolien-Verklebung
Hybridtechnik: Ultrastark und mediendicht
Hier kommt die Sonne - Plasmabehandlung eines CFK Solar-Rennwagens
Micronora 2016
International microtechnology and precision trade fair

27. – 30. September 2016
Micropolis / Parc des Expositions
Besancon Cedex, France

Material World Osaka 2016
Highly-functional Material World, Osaka 2016

5. – 7. Oktober 2016
Hall 6, Booth A-S-488
Intex Osaka, Japan

Language