Verkleben von Windschutzscheiben: VOC-freies Kleben von keramisch beschichtetem Glas mit Plasmabeschichtung.

VOC-frei, umweltfreundlich: Primerfreies Kleben von Windschutzscheiben mit Openair® Plasmabeschichtung

Bei der Montage von Windschutzscheiben in der Automobilfertigung müssen die keramisch beschichteten Kanten der Glasscheiben mit einem lackierten Flanschbereich der Metallkarosserie verklebt werden. Um die erforderliche Haftung zu erzielen, war es bislang zwingend notwendig, derartig keramisch beschichtete Glasoberflächen mit chemischen Primern zu behandeln. Diese Primer beinhalten leicht flüchtige Lösungsmittel, die während der Produktion und teilweise auch noch später im Kfz an die Umwelt abgegeben werden.

Bei der FORD Motor Company ist es erstmals gelungen, die komplette nasschemische Vorbehandlung durch ein umweltfreundliches, VOC-freies und voll automatisiertes Verfahren zu ersetzen: Die plasmapolymere Nanobeschichtung mit dem PlasmaPlus®-Verfahren ist eine herausragende Anwendung im Bereich der Klebetechnik.

Dabei sorgt zunächst Openair® Plasmareinigung für eine mikrofeine Reinigung und gleichzeitig für eine hohe Oberflächenaktivierung der keramischen Beschichtung. Die direkt im Anschluss selektiv aufgebrachte PlasmaPlus® Nanobeschichtung ermöglicht die zuverlässige Haftung der Polyurethan (PU)-Klebstoffe auf der glaskeramischen Oberfläche der Windschutzscheibe.

Kfz-Frontscheibe
Auftrag einer Nanobeschichtung mit PlasmaPlus®

Vorteile der Plasmabehandlung von Windschutzscheiben mit Openair® und PlasmaPlus®:

  • zuverlässige Feinstreinigung mit gleichzeitig hoher gleichmäßiger Oberflächenaktivierung
  • komplette Eliminierung VOC-haltiger Lösungsmittel
  • zuverlässige Haftung von glaskeramischen Oberflächen auf Metall
  • hohe Prozessverfügbarkeit, volle Prozessautomation, leichte Inline-Integration
  • Reduktion der Material- und Betriebskosten
  • umweltfreundlich und kosteneffizient

Partner & Referenzen

Ford Motor Company

Umweltschonende Direktverglasung

Für die Verklebung von Kfz-Windschutzscheiben hat Ford eine bahnbrechende Alternative zu dem herkömmlich chemischen Vorbehandlungsverfahren entwickelt. Für den patentierten Prozess ist Plasmatreat weltweiter Lizenzpartner.

Referenz-Story lesen

Plasmatreat GmbH
Bisamweg 10, 33803 Steinhagen

Tel. +49 (0) 5­2 04 99 60-0
Fax +49 (0) 5­2 04 99 60-33

mail@plasmatreat.de

 
Micronora 2016
International microtechnology and precision trade fair

27. – 30. September 2016
Micropolis / Parc des Expositions
Besancon Cedex, France

Material World Osaka 2016
Highly-functional Material World, Osaka 2016

5. – 7. Oktober 2016
Hall 6, Booth A-S-488
Intex Osaka, Japan

Language