Thema: Plasmavorbehandlung beim Kleben von Tailored Blanks. Schichtverklebung. Sichere Haftung. Vorbehandlung Strukturverstärkung.

Kleben von Tailored Blanks – Sichere Haftung, Strukturverstärkung, weniger Gewicht der Bauteile

Tailored Blanks sind Metallplatinen, die aus verschiedenen Materialschichten unterschiedlicher Dicken und Stärken hergestellt werden und als Halbzeug für die Herstellung von Kfz-Außenteilen dienen. Diese Metallplatinen werden an Stellen der späteren hohen Belastung partiell durch den Auftrag zusätzlicher Materialschichten verstärkt.

Durch den Einsatz von Klebstoff wird eine weitere Strukturverstärkung erreicht. Die Openair®-Plasmavorbehandlung bewirkt in diesem Prozessschritt die sichere Haftung der Material-Layer. Die Vorteile dieser Kombination sind ein geringeres Gewicht der Bauteile sowie eine höhere Crashsicherheit.

Partner & Referenzen

BMBF Verbund-Projekt EFFICOAT

Die Zukunft des Automobils – mit Leichtbau und Plasmabeschichtung zu neuen Werkstoffkombinationen

Die konventionelle Blechbauweise im Automobilbau wird durch neue Leichtbautechniken abgelöst. Dabei sollen zusätzlich signifikant Ressourcen eingespart werden. Mit einer Plasmabeschichtung werden neue Verbundwerkstoffe zuverlässig verklebt – ganz ohne lösungsmittelbasierte Primer.

Referenz-Story lesen

zum Hauptthema Kfz-Außenteile

Plasmatreat GmbH
Bisamweg 10, 33803 Steinhagen

Tel. +49 (0) 5­2 04 99 60-0
Fax +49 (0) 5­2 04 99 60-33

mail@plasmatreat.de

 
Cockpit Audi Q5 – Plasma ersetzt Maskierung
Automobilbau: Umlackierung ohne Anschleifen
VDI-Leichtbaukongress 2016
5. Fachkonferenz Fügen im Automobilbau

5. – 7. Juli 2016
Bremen , ATLANTIC Hotel Universum, Germany

Glasstec 2016
Glasstec 2016
International Trade Fair for Glass Processing, Production and Products

20. – 23. September 2016
Hall 11, Booth G46
Düsseldorf, Germany

Language