Kleben von Tailored Blanks – Sichere Haftung, Strukturverstärkung, weniger Gewicht der Bauteile

Tailored Blanks sind Metallplatinen, die aus verschiedenen Materialschichten unterschiedlicher Dicken und Stärken hergestellt werden und als Halbzeug für die Herstellung von Kfz-Außenteilen dienen. Diese Metallplatinen werden an Stellen der späteren hohen Belastung partiell durch den Auftrag zusätzlicher Materialschichten verstärkt.

Durch den Einsatz von Klebstoff wird eine weitere Strukturverstärkung erreicht. Die Openair®-Plasmavorbehandlung bewirkt in diesem Prozessschritt die sichere Haftung der Material-Layer. Die Vorteile dieser Kombination sind ein geringeres Gewicht der Bauteile sowie eine höhere Crashsicherheit.

BMBF Verbund-Projekt EFFICOAT

Die Zukunft des Automobils – mit Leichtbau und Plasmabeschichtung zu neuen Werkstoffkombinationen

Die konventionelle Blechbauweise im Automobilbau wird durch neue Leichtbautechniken abgelöst. Dabei sollen zusätzlich signifikant Ressourcen eingespart werden. Mit einer Plasmabeschichtung werden neue Verbundwerkstoffe zuverlässig verklebt – ganz ohne lösungsmittelbasierte Primer.

Referenzstory lesen

Presse zum Thema

Cockpit Audi Q5 – Plasma ersetzt Maskierung

BP&R (British Plastics & Rubber, 5/2011)
Dokument öffnen

Automobilbau: Umlackierung ohne Anschleifen

BESSER LACKIEREN (11/2009)
Dokument öffnen

Sa(v)fe with Plasma

PROCESS CLEANING (5-6/2009)
Dokument öffnen

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.