Thema: Haftung bei Kleben auf Nano-Lack mit Lotuseffekt durch selektive Plasmaaktivierung. Kleben auf ultra-hydrophoben Lack-Beschichtungen. VOC-freier Klebstoff bei langen Offenzeiten.

Kleben auf Schmutz abweisenden Nanolacken – Top-Haftung dank Openair® Plasma

Moderne Nanolacke mit Lotuseffekt und ultra-hydrophoben Endbeschichtungen ermöglichen extrem Schmutz abweisende Oberflächen. Mit diesem Effekt geht jedoch eine besonders niedrige Oberflächenspannung einher.

Kfz-Modell-Bezeichnung verklebt auf NanolackKleben von Modellnamens-Schildern

Verschiedene Klebstoffhersteller werben mit der Möglichkeit, auf diesen Lacken kleben zu können. Diese Klebstoffe sind jedoch nur in einem engen Prozessfenster (Temperatur oder Luftfeuchtigkeit) und bei definierter Offenzeit verwendbar.

Die Vorbehandlung der hydrophoben und unpolaren Beschichtungen mit Openair® Plasma ermöglicht die effiziente und selektive Aktivierung der Oberflächen und den Aufbau einer langzeitstabilen Haftung. Durch dieses einfache Verfahren wird der zuverlässige Einsatz von VOC-freien Klebstoffen mit längeren Offenzeiten möglich, z.B. bei der Verklebung von Türdichtungen, Zierleisten und Modell-Namensschildern.

zum Hauptthema Kfz-Außenteile

Plasmatreat GmbH
Bisamweg 10, 33803 Steinhagen

Tel. +49 (0) 5­2 04 99 60-0
Fax +49 (0) 5­2 04 99 60-33

mail@plasmatreat.de

 
Cockpit Audi Q5 – Plasma ersetzt Maskierung
Automobilbau: Umlackierung ohne Anschleifen
VDI-Leichtbaukongress 2016
5. Fachkonferenz Fügen im Automobilbau

5. – 7. Juli 2016
Bremen , ATLANTIC Hotel Universum, Germany

Glasstec 2016
Glasstec 2016
International Trade Fair for Glass Processing, Production and Products

20. – 23. September 2016
Hall 11, Booth G46
Düsseldorf, Germany

Language