Plasma-Vorbehandlung ermöglicht den Einsatz VOC-freier, lösungsmittelfreier Klebstoffe und Gleitlacke

Der Haupteffekt der Openair® Plasmavorbehandlung ist die Aktivierung der Materialoberflächen. In den sonst unpolaren EPDM-Profiloberflächen werden gezielt chemische Funktionalitäten erzeugt (wie OH-Gruppen, COC, CH3, Hydroxylgruppen, Carbonyl, Carboxyl). Zusätzlich wird die Oberflächenspannung auf > 72mN/m erhöht.

EPDM Profil Gleitlackbeschichtet
EPDM-Profil unbeflockt

Diese aktivierende Wirkung der Plasma-Vorbehandlung ermöglicht erstmals die Verwendung VOC (volatile organic compounds)-freier, wasserbasierender Klebstoffe und Gleitlacksysteme bei der Verarbeitung von EPDM-Profilen. Die Implementierung des Openair® Plasmas in den Prozess ist einfach und die erzielten Haftungsergebnisse sind hervorragend.

Hutchinson

EPDM-Dichtungen lackieren und verkleben

Bei Hutchinson in Aachen werden EPDM-Profile für die Autoindustrie vor der Lackierung oder Beflockung mit Openair®-Plasma vorbehandelt. Die Erfolge: Ausschussreduzierung, Produktionssteigerung und höchste Prozesssicherheit.

Referenzstory lesen

Presse zum Thema

Zeit runter, Qualität rauf. "Plasma-Tube" minimiert Umrüstzeiten bei Profilwechsel

DICHT! (6/2014)
Dokument öffnen

Plasma und die Haftung von Kautschuk-, Plastiksubstraten

RUBBER & PLASTICS NEWS (6/2009)
Dokument öffnen

Kontakt

Wir sind für Sie da

Für Fragen oder Anregungen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Herausforderung. Hier finden Sie Ihren persönlichen Ansprechpartner für Ihre Anfrage oder füllen Sie das Formular aus.